Italienisch (IT)

Der Unterricht ist kommunikativ aufgebaut, die Grammatik wird integriert behandelt.                          
Schwerpunkt ist der mündliche Sprachgebrauch, da auch im beruflichen Umfeld Gespräche, Telefonate, Interviews und Präsentationen überwiegen und für Schriftliches oft vorgefertigte Texte verwendet werden.
Besonderes Augenmerk wird auf Hörverständnis, Textverständnis, Sprachgewandtheit und auf eine gute Aussprache gelegt. Dem Lehrplan folgend werden übliche Alltagssituationen und einfache berufsbezogene Dialoge sprachlich umgesetzt.

Als 3. lebende Fremdsprache wird Italienisch (oder Spanisch) an der HLW Rankweil ab dem 3. Jahrgang mit einem Wochenstundenausmaß von 3-2-3 bis zur Matura unterrichtet.

Als besondere Aktivitäten nehmen wir jedes Jahr Kontakt mit Italien auf.

3. Jahrgang
Im April/Mai organisieren wir einen Ausflug nach Mailand, um die bereits erworbenen Sprachkenntnisse zu testen und anzuwenden.
Im Sommer haben die SchülerInnen die Möglichkeit, ein Praktikum in Italien zu absolvieren. Unsere Hotelpartner sind derzeit wunderschönen Resorts in Sardinien, der Toskana und am Gardasee.

4. Jahrgang
 In Zusammenarbeit mit einer Partnerschule in Trient (und einer in Florenz) wird für einzelne SchülerInnen ein Schulaustausch organisiert: der/die Schüler/in besucht für zwei Wochen (die Woche vor den Semesterferien und die Semesterferienwoche) seinen/ihren Partner/-in in Trient und im Juni kommt der /die Austauschschüler/in an unsere Schule.

5. Jahrgang
Eine Intensivsprachwoche in einer Sprachschule in Rom wird auf Wunsch der SchülerInnen und deren Eltern durchgeführt, um authentische Gesprächssituationen zu ermöglichen und anschließend Projektthemen, Texte, Referate, Reiseberichte und Fragebogenauswertungen auf Italienisch zu bearbeiten. Natürlich besuchen wir in organisierten Stadtführungen auch die schönsten Sehenswürdigkeiten der ewigen Stadt.

Für die Sommerferien werden Stipendien von der Società Dante Alighieri in Italien angeboten: einige Schülerinnen machen davon Gebrauch.

Die mündliche Matura (10-12 Minuten Prüfungszeit / jeweils 2 Themenbereiche zur Wahl) umfasst einen monologischen und dialogischen Sprechauftrag über folgende sechs Themenbereiche:
1. Die Welt der Jugendlichen; 2. Arbeits- und Berufswelt; 3. Tourismus und Reisen; 4.Gesellschaft und Lebensstile; 5. Gastronomie und Kulinarisches; 6. Länder und Kulturen.

Besonders sprachbegabte SchülerInnen nehmen an dem alljährlichen landesweiten Italienisch-Sprachwettbewerb teil. Dabei konnten unsere HLW-SchülerInnen in den vergangenen Jahren immer die ersten und oft die zweiten (und/oder) dritten Plätze belegen.

Auf Wunsch können interessierte SchülerInnen der Maturaklassen auf die europaweit anerkannte CILS Zertifikatsprüfung für Italienisch vorbereitet werden. Diese Prüfung, die aus schriftlichen und mündlichen Teilen besteht und fünf Kompetenzbereiche nach dem „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen“ (GERS) abprüft, entspricht den 6 europäischen Referenzniveaus. In zusätzlichen Stunden werden die KandidatInnen auf die Prüfung, die teils andere Kompetenzen als in der Schule abprüft, vorbereitet.

Einige SchülerInnen legten bisher im Italienischunterricht ein Europäisches Sprachenportfolio nach den europaweit anerkannten Referenzniveaus mit Sprachenpass, Sprachenbiografie und Dossier ihrer interkulturellen Arbeiten an, um es für Stellenbewerbungen in Firmen, Banken, Hotels oder sonstigen (Tourismus-) Betrieben als Nachweis ihrer Italienischkenntnisse vorlegen zu können.

Die Teilnahme an Sprachenprojekten wird gefördert: So gewannen Italienisch-SchülerInnen der Maturaklasse den bundesweiten Pirandello-Theaterwettbewerb in Graz (500 €).